Newsbeiträge

24. Sonntag im Jahreskreis – 15./16.09.2018

Eingereicht von markus am 14. Sep 2018 - 14:54 Uhr

Markus 8,27-35
- Für wen hältst du mich eigentlich? Wenn uns so ein Satz entgegengeschleudert wird, wissen wir: Da war eine Erwartung falsch, eine Hoffnung trügerisch, eine Idee nicht umsetzbar. Da heißt es, ganz schnell versöhnliche Töne anzuschlagen, um ein zorniges Gegenüber zu besänftigen.
Jesus hat so natürlich nicht gefragt. Aber wieso fragt er denn eigentlich? Ist das so wichtig, was die anderen von ihm denken?
Offenbar nicht – entscheidend ist, was die Jünger denken. Denn das ist genauso falsch wie die Vorstellung, die sich „die Menschen“ machen. Die Hoffnung des Petrus auf einen kämpferischen Messias und die grausame Realität, die Jesus ankündigt – das muss Ärger geben.
Jesus ist der Anti-Held, und er ist es für viele Menschen heute noch. Ein Opfer, ein schwacher Typ, eine weinerliche Gestalt, über die man sich lustig machen kann, ohne etwas zu riskieren.
So behutsam wie ein Liebender, so hilflos wie ein gewaltloser Kämpfer, so unauffällig wie ein stiller Beter – so ist der Menschensohn. Das ist das, was Gott von ihm will. Und Jesus macht mit. Nur so rettet man die Welt.

Einen schönen Sonntag und eine gute Woche
wünschen die Mitglieder des Pastoralteams


VäterZeit im Familienzentrum St. Marien

Eingereicht von ansgar am 13. Sep 2018 - 16:07 Uhr
Bild 0 für VäterZeit im Familienzentrum St. Marien

* Vater-Kind-Aktionen

* Spielen, basteln, toben und noch viel mehr



Andrea Schwarz steckt im Stau

Eingereicht von um am 11. Sep 2018 - 15:42 Uhr

Das Herbst-Jahreszeitencafé am 4. September sollte Andrea Schwarz gestalten, doch sie steckte auf der Autobahn fest, vor ihr waren LKWs verunglückt. Die wartenden Zuhörer im Pfarrsaal Maria Frieden waren enttäuscht, doch sie konnten immerhin Kaffee und Kuchen genießen, mit dem Gitarrentrio De Dri singen und einigen Schwarz-Texten lauschen, die Ursula Rolfes und Christina Kisters spontan ausgesucht hatten und vorlasen.

Inzwischen wurde ein neuer Termin mit Andrea Schwarz vereinbart: Sie wird nun am 9. April 2019 österliche Texte vortragen. Der Eintritt wird wieder sieben Euro betragen; Den Gästen vom 4. September wurde das Eintrittsgeld nicht erstattet; sie zahlen im Frühjahr nur eine kleine Spende für die Kaffeetafel.


23. Sonntag im Jahreskreis – 08./09.09.2018

Eingereicht von markus am 09. Sep 2018 - 19:38 Uhr

Markus 7,31-37 - „Außer sich vor Staunen sagten sie: Er hat alles gut gemacht.“ – Hat Gott wirklich alles gut gemacht?
Wenn ich diese unsere unruhige und umgetriebene Welt in den Blick nehme – kann ich glauben, dass Gott alles gut gemacht hat? Wenn ich auf das schaue, was mir und meinen Lieben im Lauf des Lebens nicht nur an Schönem, sondern auch an Schwerem widerfahren ist – hat Gott da wirklich alles gut gemacht?
Es ist wahrlich eine spannende, eine herausfordernde und zugleich eine einladende Frage. Sie ist keineswegs eindeutig und leicht, schnell und „fromm“ zu beantworten. Angesichts von Leid und Friedlosigkeit hat sie Menschen, auch glaubende Menschen, immer beschäftigt.
Dieses Staunen der Menschen um Jesus lädt mich ein – trotz allem und mit allem, mein Vertrauen auf Gott zu setzen. „Er hat alles gut gemacht.“ Das ist in gewisser Weise wie ein Segen, der mir und meinem Leben zugesagt ist: „Alles wird gut.“
In dieser Spannung zwischen dem, was „schon gemacht“ ist und was eines Tages werden wird, leben wir. In allen Bewegungen (und manchmal auch in allen Mühsamkeiten) des Lebens darf ich darauf vertrauen, dass Gott das gute Leben will und dass er es mir eines Tages in reichem Maß und endgültig schenken will und wird. Und darüber kann ich wirklich dankbar staunen.

Einen schönen Sonntag und eine gute Woche
wünschen die Mitglieder des Pastoralteams


Kinderbibeltage/Herbstferienbetreuung 2018

Eingereicht von ansgar am 03. Sep 2018 - 09:08 Uhr
Bild 0 für Kinderbibeltage/Herbstferienbetreuung 2018

Mo., 08.10 - Fr., 12.10.18
in den vier Gemeinden unserer Pfarreiengemeinschaft:


Lebendiger Adventskalender

Eingereicht von ansgar am 03. Sep 2018 - 08:35 Uhr
Bild 0 für Lebendiger Adventskalender
Lebendiger Adventskalender - noch gibt es freie Termine:

Der Lebendige Adventskalender ist mittlerweile eine feste Tradition geworden und erfreut sich stetig zunehmender Beliebtheit. Darum möchte die Pfarreiengemeinschaft Georgsmarienhütte-Ost sich auch in diesem Jahr wieder in ganz besonderer Weise auf das Weihnachtsfest vorbereiten. Jeden Tag soll es in der Adventszeit an unterschiedlichen Orten in der Pfarreiengemeinschaft die Möglichkeit geben, für einen Moment den Alltag zu unterbrechen und innezuhalten. Ein lebendiger Adventskalender soll dabei helfen. Jeden Tag im Advent, immer um 18:00 Uhr, wird sich immer an einem anderen Ort eine „Tür“ öffnen. Vor dieser Tür versammeln wir uns für ca. 15 Minuten. Es werden Texte gelesen, Lieder gesungen u.s.w. Als Orientierung dient immer eine (zwei, drei oder vier) Holzkerze(n), die vor der jeweiligen Tür zu finden ist (sind).

Wer Interesse hat, den Lebendigen Adventskalender an einem Tag durchzuführen, möge sich bitte bei Ansgar Witzke (Tel. 859013; Mail: ansgar.witzke@pggo.de) melden. Da sich sehr viele Vereine, Verbände, Gruppen und Einzelpersonen schon im Vorfeld gemeldet hatten, gibt es nicht mehr ganz so viele freie Termine:
Mo., 03.12., Mi., 05.12., Do., 06.12., Sa., 08.12., Sa., 15.12., So.,16.12., Mo., 17.12., Mi., 19.12.; So., 23.12.

Page 1 / 87 (1 - 6 of 518 Insgesamt) Next Page Last Page