Newsbeiträge » Gemeinde St. Maria Frieden

Erstkommunionfeier unter freiem Himmel

Eingereicht von ACP am 21. Jul 2021 - 14:30 Uhr

Erstkommunion-Vorbereitung in St. Maria Frieden

Eingereicht von ACP am 12. Feb 2021 - 10:19 Uhr

Wir beginnen die Erstkommunion-Vorbereitung 2021 – anders und neu! In den kommenden Wochen gibt es für die Familien der Erstkommunionkinder verschiedene Angebote um in diese besondere Zeit zu starten. Dabei sind sowohl Ideen für Zuhause als auch Aktionen in und rund um unsere Kirche. Corona-bedingt bleiben wir vorerst räumlich auf Abstand und hoffen, dass wir uns nach den Osterferien treffen können. Im April werden wir gemeinsam überlegen, wann wir die Erstkommunion der Kinder feiern wollen.

Liebe Gemeindemitglieder, bitte begleiten Sie die Erstkommunionkinder und ihre Familien im Gebet. So können wir in dieser Zeit untereinander verbunden bleiben.



Kummerkasten in St. Maria Frieden – Ihr direkter Weg ins Pastoralteam

Eingereicht von markus am 12. Mai 2020 - 09:07 Uhr
Bild 0 für Kummerkasten in St. Maria Frieden – Ihr direkter Weg ins Pastoralteam
Liebe Gemeinde,
Neuerdings gibt es am Eingang des Pfarrbüros in St. Maria Frieden den „Kummerkasten“. In den Briefkasten des Pfarrbüros kann man anonym Anregungen, aber auch Kritiken loswerden. Dieser „Kummerkasten“ bietet aber auch die Möglichkeit, sich bei Sorgen und Problemen – eben bei Kummer - vertrauensvoll an Jugendreferentin Ann-Christin Pelke zu wenden. In diesem Falle ist der Name wichtig; nur so können wir unterstützen und helfen und Wege zur Hilfe suchen. Der Inhalt des „Kummerkastens“ wird ausschließlich von Jugendreferentin Ann-Christin Pelke gelesen. Bitte Kennzeichnen Sie den Brief für den Kummerkasten mit dem Wort „Kummerkasten“. Nur so kann gewährleistet werden, dass der Brief nicht versehentlich von Dritten geöffnet wird. Alle Angaben werden diskret behandelt.

Kinder-Fastenaktion und Fastenessen am 29. + 30. März

Eingereicht von mek_meyer am 12. Mär 2014 - 12:26 Uhr
Bild 0 für Kinder-Fastenaktion und Fastenessen am 29. + 30. März

Diese jährlich stattfindende Aktion hat jedes Mal ein neues Land zum Thema. Dieses Jahr ist es Uganda. Bisher haben die Menschen hier vor allem von ihren Rindern und Ziegen gelebt. Nebenbei haben sie ein bisschen Hirse angebaut. Aber die Ernte reichte oft nur wenige Monate. Danach litten viele Menschen Hunger. Im FAL-Projekt haben dann Frauen die Idee entwickelt, auch noch Gemüse anzubauen. Das Projekt hilft den Menschen beim Anlegen der Gemüsegärten, unterstützt mit Ausrüstung und dem Bau von Wassertanks. Viele Familien haben jetzt deutlich mehr zu essen. Und: Sie ernten so viel, dass sie einen Teil der Ernte auf dem Markt verkaufen können.(Mehr Infos unter www.kinderfastenaktion.de)

Am Sa. 29. März sind alle Vorschul- und Schulkinder von 9:30 bis 12:30 Uhr in den Pfarrsaal von St. Maria Frieden eingeladen. Hier erfahrt ihr mehr über das Leben der Kinder in Uganda. Wir werden verschiedenste Sachen basteln, die wir dann am Sonntag, 30. März nach der Hl. Messe verkaufen wollen. Außerdem bereiten wir Stationen für einen „Fastengang“ vor, der nach dem Gottesdienst für alle Gottesdienstbesucher angeboten wird. Flyer und Anmeldungen liegen in der Kirche und im Pfarrbüro aus! Anmeldeschluss: Mittwoch, 26. März. 

Am So. 30. März laden wir um 9:30 Uhr herzlich zur Sonntagsmesse ein. Anschließend gibt es im Pfarrsaal Kaffee, Tee, Wasser und Saft. Währenddessen bauen die Kinder in der Kirche ihre Verkaufsstände auf. Dieser Basar ist dann bis 12 Uhr geöffnet. Außerdem werden die Kinder an verschiedenen Orten der Kirche Stationen für einen „Fastengang“ aufbauen und betreuen. Alle Gottesdienstbesucher sind eingeladen, diesen Gang als persönliche Einstimmung auf die Fastenzeit zu gehen.

Danach gibt es im Pfarrsaal für alle das sogenannte „Fastenessen“. Wir denken an die Menschen, denen es nicht so gut geht, und essen statt des Sonntagsbratens einen einfachen Gemüseeintopf. 
Hierfür wird um eine Anmeldung im Pfarrbüro, Tel. 5372 oder per Mail an mf@pggo.de, gebeten. Anmeldeschluss: Mo. 24. März. Der gesamte Erlös des Tages geht an das Hilfswerk Misereor das damit Projekte in Uganda unterstützt.